Digitales Röntgen

Durch den Einsatz neuester Röntgentechnik gelingt es die notwendige Strahlendose auf ein Minimum zu reduzieren.

Hierbei wird anstelle eines herkömmlichen Filmes ein Sensor belichtet.

Das Röntgenbild ist innerhalb kürzester Zeit auf dem Computermonitor zu sehen, kann digital bearbeitet, beliebig vervielfältigt und digital archiviert werden.

Hierbei entsteht keinerlei Chemiemüll, der bei der herkömmlichen Filmentwicklung anfallen würde.


Die noch anfallende Strahlenbelastung ist weit geringer als die natürliche, die sich aus kosmischer (aus dem Weltall kommende) und terrestrischer (aus dem Erdinneren kommende) Strahlung zusammensetzt.

In unserer Praxis sind - zum Vorteil unserer Patienten - sämtliche Röntgenbilder digitalisiert
(Klein-Röntgenbilder, Orthopanthomogramm und Fernröntgenseitenbilder).